Tag des offenen Denkmals im Wormser Theater

01.09.2017 // Drei kostenlose Führungen am 10. September/ erstmals Beteiligung am bundesweiten Aktionstag

„Vorhang auf“ – Unter diesem Motto bietet das Wormser Theater am 10. September Führungen durch das denkmalgeschützte Haus an. Wer schon immer mal einen Blick hinter die Bühne werfen wollte, hat beim Tag des offenen Denkmals gleich mehrfach Gelegenheit. Beim deutschlandweiten Aktionstag werden im Theater um 10, 14 und 17 Uhr kostenlose Führungen angeboten. Bei den rund 90-minütigen Erkundungstouren erwartet die Teilnehmer unter anderem ein spannender Einblick in den Theaterbau. Eine Anmeldung zu den Führungen ist nicht nötig. Weitere Informationen gibt es unter www.das-wormser.de. Das gesamte Programm des bundesweiten Aktionstags in Worms und aller anderen geöffneten Denkmäler in Deutschland findet man unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Seit seiner Eröffnung im Jahre 1889 kann das Wormser Theater auf eine traditionsreiche Historie zurückblicken. Nachdem das Haus im Zweiten Weltkrieg größtenteils zerstört wurde konnte erst am 19. Oktober 1963 die Grundsteinlegung nach dem Entwurf von Stadtbaurat Gernot Heyl gefeiert werden. 10 Millionen Mark kostete der Bau und wurde 1966 fertiggestellt. Der schlichte und zurückhaltende Theaterbau der deutschen Nachkriegsmoderne steht heute als sogenanntes „herausragendes Beispiel zeitgenössischer Architektur“ unter Denkmalschutz. Daher beteiligt sich das Wormser auch am Tag des offenen Denkmals. Einen außergewöhnlichen Einblick hinter die historischen Kulissen gewährt Frank Schumann, Projektmanager und Gästeführer im Wormser Theater, bei den kostenlosen Führungen am 10. September: „Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, das Wormser Theater einmal ganz in Ruhe und in aller Ausführlichkeit anzusehen. So können sie das Veranstaltungshaus ganz neu entdecken.“ In rund 90 Minuten leitet Schumann die Besucher durch die Katakomben und geheimen Ecken des Theaters und erklärt dabei in aller Ausführlichkeit die Besonderheiten des Hauses.

Tag des offenen Denkmals

„Macht und Pracht“ heißt das bundesweite Motto zum Tag des offenen Denkmals am 10. September in diesem Jahr. Im Bundesland Rheinland-Pfalz wird das Kulturereignis offiziell im Schloss Herrnsheim mit geladenen Gästen eröffnet. Dort finden ab 13 Uhr auch halbstündige Führungen zu verschiedenen Themen statt. Die 1984 in Frankreich gegründete Idee eines Denkmaltags wird 1993 erstmals in Deutschland durchgeführt. 2016 beteiligten sich über 2.600 Städte und Gemeinden mit mehr als 8.000 Denkmälern. Der Tag des offenen Denkmals wird koordiniert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz.

Aktuell

Das Wormser Programm 2017/2018
Grafik: Das Wormser Tickets
Grafik: Programm im LINCOLN
 
 
 

Anfahrt

 
 

So erreichen Sie uns...