Spielplan

Abgelaufene Veranstaltung

Jürgen Tarrach

Der Herr Karl

Jürgen Tarrach in der Paraderolle Helmut Qualtingers - Eine szenische Lesung

Im Jahr 1961 erregte ein grantelnder, ewig gestriger Nörgler, der den alten (schlechten) Zeiten hinterher trauerte, ein immenses Aufsehen. Scheinbar leutselig und mit Wiener Schmäh sprach er Sachen aus, die Österreich in dieser Form nach Kriegsende zum ersten Mal um die Ohren gehauen wurden. Dieser Mann schaffte es, sich allen Staatsformen und Gegeben heiten anzupassen, geradezu der klassische Mitläufer, ohne den Faschismus nicht machbar war (und wäre). Der Herr Karl von Carl Merz – für den damals 35-jährigen Helmut Qualtinger eine Paraderolle. Siebzig Minuten, bei denen es einem abwechselnd wohlig gruselt und sofort darauf kalt den Rücken herunterläuft. Jürgen Tarrach hat diesen – leider – wieder hochaktuellen Abend in einer szenischen Lesung neu aufleben lassen und macht ihn zu einem echten Erlebnis.

Details

Sonntag
21.01.2018 / 20:00 Uhr
Raum
Lincoln-Theater