Wichtige Information zu Veranstaltungen in Corona-Zeiten

Eine Öffnung des WORMSERs für Kunden und Besucher findet selbstverständlich unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen nach den aktuellen Vorgaben der rheinland-pfälzischen Landesregierung statt. Beispielsweise ist der Zutritt nur mit einem Mund-Nasenschutz möglich, der bis zum Platz getragen werden muss, und die Abstandsregelungen müssen eingehalten werden. Im Eingangsbereich stehen Desinfektionsmittelspender bereit. In den Tagungsräumen wird die Bestuhlung bzw. Anordnung von Tischen und Stühlen entsprechend eingerichtet. Warteschlangen und Ansammlungen werden vermieden. Die Eingangs- und Ausgangssituation für den TicketService und den Veranstaltungs- bzw. Tagungsbereich wurde getrennt. Bitte erscheinen Sie 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Aufgrund der aktuellen Lage gibt es keine Pausen und keinen Ausschank vor Ort.

Alles, was Sie vor Ihrem Besuch im WORMSER wissen müssen, haben wir für Sie in unseren Besuchsregeln sowie auf einer Infografik zusammengefasst.


Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen eine komplette Theater- und Konzertsaison 2020/2021 bieten können. Die Veranstaltungen, über die wir Sie in unserem Veranstaltungskalender und dem Spielplan informieren, finden wegen des SARS-CoV2-Virus (Coronavirus) aktuell unter Vorbehalt statt. Sollte die terminliche oder räumliche Verschiebung einer Veranstaltung oder deren Ausfall unvermeidbar sein, informieren wie hierüber schnellstmöglich in unserem Veranstaltungskalender und in dieser Übersicht.


Es ist uns sehr wichtig, dass Ticketbesitzern im Falle des Ausfalls einer Veranstaltung kein finanzieller Schaden entsteht. Daher erhalten Sie in diesem Falle einen Gutschein oder eine Barauszahlung, für Abonnement-Inhaber erfolgt die Erstattung anteilig.

 
 

„Satire-Zeichnungen“ im Wormser Kulturzentrum

14.08.2020 // Ausstellung von Valentina Angersbach/ Hygienekonzept für Ausstellungen und Vernissagen

Valentina Angersbach stellt vom 2. bis 26. September im oberen Foyer des Wormser Kulturzentrums Karikaturen vor, die privates und gesellschaftliches Leben zeigen. Auch ihre eigene Fantasiewelt schließt die Künstlerin in ihr Schaffen ein. Eines haben dabei alle Bilder gemeinsam: den satirischen Blick auf das Dargestellte. Die Vernissage zur Ausstellung findet am Mittwoch, 2. September, um 19 Uhr unter Einhaltung der aktuell geltenden Regeln der Landesregierung statt. Durch ein eigens für Ausstellungen und Vernissagen entwickeltes Hygienekonzept kann somit zum ersten Mal nach Beginn der Corona-Pandemie wieder eine Ausstellung im Wormser stattfinden. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Worms Verlag. Weitere Informationen zur Ausstellung und Hinweise für Besucher aufgrund der aktuellen Situation gibt es unter www.das-wormser.de.

Valentina Angersbach verarbeitet in ihren Zeichnungen Eindrücke, die sie jeden Tag sieht und Geschichten, die sie überall hört. Daraus entwickelt sie lustige Karikaturen mit maximal zwei Bildern. Die Künstlerin malt mit Wasserfarben auf Aquarellpapier und bearbeitet die Bilder im Anschluss am Computer nach und ergänzt Texte. Da ein ideales Bild weder Text noch Nachbearbeitung benötigt, ist es ihr Ziel, in Zukunft nur noch so wenig wie möglich mit Texten zu sagen und noch mehr mit ihren Wasserfarben auszudrücken. Denn jeder Besucher soll die Bilder der Ausstellung selbst „überarbeiten“, indem er eigene Schlüsse daraus zieht.


Aktuelle Hinweise für Besucher
Ein eigens für Vernissagen und Ausstellungen entwickeltes Hygienekonzept ermöglicht wieder den Genuss von Kunst im Wormser. Folgende Regeln gilt es zu beachten: Vor Ort müssen die Besucher der Vernissage sowie der Ausstellung ihre Kontaktdaten hinterlegen. Wie üblich werden diese nach einem Monat unter Beachtung der DSGVO vernichtet. Der Zugang erfolgt ausschließlich über den Haupteingang des Neubaus. Die Wegeführung im Eingangsbereich ist an die aktuelle Situation angepasst und vor Ort mit Schildern ausgezeichnet. Des Weiteren stehen im Eingangsbereich Desinfektionsspender sowie in den Waschräumen ausreichend Seife und Einweghandtücher zur Verfügung. Alle Personen müssen grundsätzlich beim Betreten des Hauses und während des Aufenthaltes eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die aktuelle Verordnung des Landes sieht eine Beschränkung der Besucherzahl vor. Sollte diese überschritten werden, kann der Zugang kurzfristig beschränkt werden. Alle Hinweise sind auch vor Ort sichtbar ausgeschildert. Das Team des Wormsers beobachtet die Entwicklungen genau und passt die nötigen Maßnahmen entsprechend an. Hygieneauflagen können sich daher bis zum Zeitpunkt einer Veranstaltung ändern, worüber Das Wormser online und über die Tagespresse informiert.

Ausstellung „Satire-Zeichnungen“

2.- 26. September 2020
Wir bitten um Verständnis, dass bei Veranstaltungen im Tagungsbereich die Ausstellung in Ausnahmefällen nicht zugänglich sein kann. Besucher werden gebeten, sich über die aktuellen Besucherhinweise zu informieren und diese einzuhalten.
Wormser Kulturzentrum – Galeriefläche oberes Foyer
Öffnungszeiten: Montag-Freitag 10-18 Uhr
Der Eintritt ist frei. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Worms Verlag.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.