Wichtige Information zu Veranstaltungen in Corona-Zeiten

Eine Öffnung des WORMSERs für Kunden und Besucher findet selbstverständlich unter Beachtung der Sicherheitsmaßnahmen nach den aktuellen Vorgaben der rheinland-pfälzischen Landesregierung statt. Beispielsweise ist der Zutritt nur mit einem Mund-Nasenschutz möglich, der bis zum Platz getragen werden muss, und die Abstandsregelungen müssen eingehalten werden. Im Eingangsbereich stehen Desinfektionsmittelspender bereit. In den Tagungsräumen wird die Bestuhlung bzw. Anordnung von Tischen und Stühlen entsprechend eingerichtet. Warteschlangen und Ansammlungen werden vermieden. Die Eingangs- und Ausgangssituation für den TicketService und den Veranstaltungs- bzw. Tagungsbereich wurde getrennt. Bitte erscheinen Sie 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Aufgrund der aktuellen Lage gibt es keine Pausen und keinen Ausschank vor Ort.

Alles, was Sie vor Ihrem Besuch im WORMSER wissen müssen, haben wir für Sie in unseren Besuchsregeln sowie auf einer Infografik zusammengefasst.


Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen eine komplette Theater- und Konzertsaison 2020/2021 bieten können. Die Veranstaltungen, über die wir Sie in unserem Veranstaltungskalender und dem Spielplan informieren, finden wegen des SARS-CoV2-Virus (Coronavirus) aktuell unter Vorbehalt statt. Sollte die terminliche oder räumliche Verschiebung einer Veranstaltung oder deren Ausfall unvermeidbar sein, informieren wie hierüber schnellstmöglich in unserem Veranstaltungskalender und in dieser Übersicht.


Es ist uns sehr wichtig, dass Ticketbesitzern im Falle des Ausfalls einer Veranstaltung kein finanzieller Schaden entsteht. Daher erhalten Sie in diesem Falle einen Gutschein oder eine Barauszahlung, für Abonnement-Inhaber erfolgt die Erstattung anteilig.

Spielplan

Matthias van den Höfel

Uraufführung des Gewinnerstücks des Wormser Autorenwettbewerbs "Wind von Norden"


Die Uraufführung des Gewinnerstücks des Autorenwettbewerbs 2019 „Wind von Norden“ entsteht in Kooperation mit dem Nationaltheater Mannheim. Der Text von dem Autor Matthias van den Höfel überzeugte im vergangenen Sommer die Jury und feiert nun als Gewinnerbeitrag seine Uraufführung.

In „Wind von Norden“ hat Hagen Unterschlupf in Rom gefunden, nachdem er vor dem Gemetzel bei Hunnenkönig Etzel und der Rache Kriemhilds geflohen war. Doch schon bald steht die Königin begleitet von einem Hunnenheer vor den Toren der Stadt. Ein Stück zwischen Liebe und Vergeltung und der großen Frage, für was es sich zu leben und zu sterben lohnt.

Inszenieren wird Nachwuchsregisseur Till Ertener, Jahrgang 1995, der am Schauspiel Köln bereits mit eigenen Produktionen überzeugte.

„Wind von Norden“ wird an zwei Abenden aufgeführt.

Es spielen vom Nationaltheater Mannheim und Schauspiel Köln: Ragna Pitoll, Annemarie Brüntjen, Eddie Irle und Elias Reichert.


Die Aufführungen werden mit Unterstützung des Freundes- und Förderkreises der Nibelungen-Festspiele e.V. ermöglicht.

In Kooperation mit dem Nationaltheater Mannheim.


Regie: Till Ertener

Besetzung: Es spielen vom Nationaltheater Mannheim und Schauspiel Köln: Ragna Pitoll, Annemarie Brüntjen, Eddie Irle und Elias Reichert. 

Details

Sonntag
01.11.2020 / 18:00 Uhr
Montag
02.11.2020 / 18:00 Uhr
Raum
Das Wormser - Theater

Tickets für Termin 01.11.2020
Tickets für Termin 02.11.2020
 
Fremdveranstaltung

Aktuell

Das Wormser Programm 2020/2021
Das Wormser Kinderprogramm 2015/16 Theater
Grafik: Das Wormser Tickets Theater
Grafik: Programm im LINCOLN
 
 
 

Anfahrt

 
 

So erreichen Sie uns...

 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.