Wormser BlueNite e. V.

Spielplan

FORSONICS

Wormser BlueNite e. V.

Chris Fischer - trumpet & flugelhorn; Carsten Stüwe - keyboards, organ & piano; Bert Fastenrath - acoustic & electric guitar; Andy Gillmann - drums & percussions

FORSONICS gelingt es mit ihrem Klang, ihren Tönen und Improvisationen etwas sehr Menschliches, Persönliches anzustoßen, ohne dabei aufdringlich zu werden. Ihre Musik lässt Bilder entstehen voller Größe, Nähe und Tiefe. Kontemplative Momente treffen auf explosive Arrangements und kammermusikalische Raffinesse.

FORSONICS sind die Lyriker unter den deutschen Jazzern.

Immer mit einem Augenzwinkern und einer Spur Sentimentalität und Pathos trotzen sie allen jazz-polizeilichen Maßnahmen und setzen letztendlich auf das Gefühl. Tun sie das bewusst oder erwächst das aus ihren Persönlichkeiten? Egal, es gibt dem Zuhörer die kostbare Chance innezuhalten und sich selbst zu spüren. Und das ohne jede Form von Wort und Text. Dieser Musik ist scheinbar ohne Eile. Man kann man sich ihr Gedankenverloren hingeben. Sie ist einfach zeitlos schön…

FORSONICS und ihre Kompositionen hinterlassen Spuren, Raum und einen bleibenden Klang.

Chris Fischer, Trompete und Flügelhorn, ist das Sound-Destillat der Band.

Sein Ton führt mit seidener Leichtigkeit zu einer Tiefe, die in den Zuhörern Bilder entstehen lässt. Keine Flucht in virtuose Tonkaskaden oder hastige Skalenhüpferei.

Was entstehen kann, wenn man in einem 70´ger Unimog durch Halb-Europa reist und für eine Weile im spanischen Hochgebirge hängen bleibt, das spiegelt sich in den Kompositionen von Organist Carsten Stüwe wider, die von Flamenco-Musik und Folklore beeinflusst sind.

Andy Gillmann hat sich neben seinem technisch versierten Schlagzeugspiel in verschiedenen Formationen durch exzellente Lehrbücher als Dozent an der Düsseldorfer Musikhochschule und sein ausgezeichnetes Spiel mit den Besen einen Namen ge-macht.

Auch Bert Fastenrath – Leader, Sideman und Dozent – zeigt sich in seinem Spiel auf der Akustik- und E-Gitarre inspiriert von der südeuropäischen Musik.

Bei ihrer CD „Timeline“, die sie in Worms vorstellen werden, handelt es sich um ein Konzeptalbum der etwas anderen Art. Eigentlich werden bei Konzeptalben Geschichten er-zählt, einem musikalischen Buch gleich. Das Jazz-Quartett hat sich indes vorgenommen, einen ganzen Tag mit musikalischen Bildern zu füllen. „Der Impuls zur Komposition sollte über eine Uhrzeit kommen“, sagt Fastenrath. Dabei transportiere jedes der zehn Stücke eine Assoziation zu einem ganz bestimmten Erlebnis.

Malerisch-lyrische Tongeschichten treffen auf einen groovigen Jazzsound.


Tickets gibt es ausschließlich für 18 Euro an der Abendkasse.
Schüler und Studenten zahlen 10 Euro.


Weitere Infos

Details

Donnerstag
02.03.2023 / 20:00 Uhr
Raum
Das Wormser Theater - Oberes Foyer
 

Aktuell

Das Wormser Programm 2022/2023
Das Wormser Kinderprogramm 2015/16 Theater
Grafik: Das Wormser Tickets Theater
Grafik: Programm im LINCOLN
 
 
 

Anfahrt

 
 

So erreichen Sie uns...

 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.