5. Abonnementkonzert

Spielplan

Kammerorchester Camerata Europeana

5. Abonnementkonzert

Solisten: Lysandre Donoso, Bandoneón / Friedemann Wuttke, Gitarre / Bach und Südamerika – Werke von Johann Sebastian Bach, Astor Piazzolla und Heitor Villa-Lobos

Der wahrscheinlich bedeutendste Musiker und Komponist aller Zeiten, Johann Sebastian Bach, hat mit seiner Spiritualität und Kontrapunktik viele große Komponisten in ihrem Schaffen geprägt und beeinflusst.

Dieses Programm stellt zwei seiner bekanntesten Werke der Musik von Astor Piazzolla und Heitor Villa-Lobos gegenüber. Aus den sechs Brandenburgischen Konzerten ragt das Konzert Nr. 3 besonders hervor. Nicht nur die Besetzung mit jeweils drei Einzelstimmen in den Violinen, Bratschen und Celli ist außergewöhnlich. Der erste Satz besteht aus einem kleinen Motiv, aus einer Wechselnote, und was Bach daraus entwickelt, ist unglaublich.

Er entfaltet diese Keimzelle zu größtmöglicher Wirkung. Nach einer kurzen Kadenz beginnt der zweite Satz mit virtuosen Sechzehntelläufen, die durch die einzelnen Stimmen wandern und unbändig zu einem fulminanten Schluss führen. Astor Piazzolla kam schon sehr früh in Berührung mit Johann Sebastian Bach. Als kleiner Junge hörte er, in New York lebend, in der Nachbarwohnung den berühmten ungarischen Pianisten Béla Wilda das Wohltemperierte Klavier üben. Dieser nahm sich des kleinen Astors an und zeigte ihm, wie er Bachs Werke auf dem Bandoneón spielen konnte.

Zusammen mit Bachs Kontrapunktik, mit Einflüssen seiner Zeitgenossen und aus dem Jazz schuf Astor Piazzolla den Tango Nuevo, der mit seiner vorwärtsdrängenden Motorik und seiner spirituellen Melancholie Klassik- und Tangofans in der ganzen Welt gleichermaßen erreicht hat.

Der andere südamerikanische Komponist von Weltruhm war Heitor Villa-Lobos. Der brasilianische „Nationalkomponist“ hat, wie auch Astor Piazzolla, viele seiner über 2000 Werke aus der Affinität zu Johann Sebastian Bach erschaffen und mit Elementen der brasilianischen Folklore sowie der Tonsprache Maurice Ravels zu einer ganz eigenen impressionistischen Färbung vereint. Die Cinq Préludes pour guitare gehören zu seinen bedeutendsten Werken. Sie sind fünf Menschen gewidmet und beschreiben fünf Gemütszustände. In diesem Konzert erklingen sie in einer Bearbeitung von Friedemann Wuttke für Gitarre und Streicher. 

Der Vorverkauf beginnt am 2.9.2024.

Details

Donnerstag
10.04.2025 / 20:00 Uhr
Raum
Das Wormser - Theater

Tickets und Abos

Diese Veranstaltung gehört zu unserem Konzertabonnement.

Mehr Details hierzu und zu weiteren Abonnements finden Sie hier.

 

Aktuell

Das Wormser Programm 2024/2025
Das Wormser Kindertheaterprogramm
Grafik: Das Wormser Tickets Theater
Grafik: Programm im LINCOLN
 
 
 

Anfahrt

 
 

So erreichen Sie uns...

 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.