Spielplan

Hans-Werner Meinberg: Die Nibelungen

Vernissage zur Ausstellung vom 03.03. bis zum 30.03.2020

Standbilder aus Fritz Langs Stummfilm-Klassiker „Die Nibelungen" von 1924 sind die Inspirationsquelle für Hans-Werner Meinbergs großformatige Linolschnitte. Diese heute eher selten angewandte Technik ringt den fotografischen Vorlagen eine reizvolle Abstraktion ab, da dem Linolschnitt fast ausschließlich Linien und Flächen zur Darstellung zur Verfügung stehen. Die Farbigkeit verleiht den Bildern zudem eine neue Ausdrucksstärke. Die Drucke wurden mit der „verlorenen“ Platte hergestellt. Das heißt, die einzelnen Farben werden mit nur einer Linolplatte nacheinander gedruckt. Für jede Farbe wird die Platte weiterbearbeitet, es werden also weitere Flächen oder Linien herausgeschnitten, die die vorher gedruckte Farbe beim Überdrucken sichtbar werden lassen. 

Durch das Übereinanderdrucken verschiedener Farben entstehen neue Tonwerte – nachträgliche Korrekturen sind nicht möglich. Hans-Werner Meinberg studierte an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Karlsruhe. Als Kunsterzieher war er an verschiedenen Schulen in Südhessen und einige Jahre am Colegio Oficial Alemán in Las Palmas tätig.

Öffnungszeiten:

Montag–Freitag 10.00–18.00 Uhr, Samstag 09.00–12.00 Uhr

Bei Veranstaltungen im Tagungsbereich des WORMSERS kann die Ausstellung in Ausnahmefällen nicht zugänglich sein.

Der Eintritt ist frei.

Details

Dienstag
03.03.2020 / 19:00 Uhr
Raum
Das Wormser Tagungszentrum - Foyer
 

Aktuell

Das Wormser Programm 2018/2019
Grafik: Programm im LINCOLN
Grafik: Das Wormser Tickets Kulturzentrum
Das Wormser Kinderprogramm 2015/16 Kulturzentrum
 
 
 

Anfahrt

 
 

So erreichen Sie uns...